Unser Vorlesetag

263

Am 18.November hat sich unsere Schule am bundesweiten Vorlesetag beteiligt.
In jeder Klasse ging es den ganzen Tag um ein Buch. Es wurde vorgelesen, Theater gespielt, gebastelt, gemalt, geschrieben und vieles vieles mehr. Der Vorlesetag war ein voller Erfolg und hat allen Kindern und Erwachsenen viel Spaß gemacht!

Hier noch ein paar Eindrücke aus ein paar Klassen:

Die zweiten Klassen haben „Die kleine Hexe“ gelesen:

Die Klasse 4b hat sich mit den Gespensterjägern von Cornelia Funke beschäftigt. Im Anschluss daran hat die ganze Klasse Fragen zu Cornelia Funke erstellt und dazu für ein Lernplakat gemeinsam recherchiert.

Die ersten Klassen haben das Buch „Der Buchstabenbaum“ gelesen. Alle Kinder haben – wie auch im Buch – aus einzelnen Buchstaben viele Wörter gemacht. Ihre Lieblingswörter haben sie an den großen Buchstabenbaum geheftet. Anschließend haben sie selbst aus Zeitung und Pappe Buchstabenbäume gestaltet.

Die dritten Klassen haben sich mit dem Thema „Glück“ befasst.

Zunächst haben wir uns anhand von Bildern und Wörtern überlegt, was für uns Glück bedeutet und wann wir glücklich sind. Das war gar nicht so einfach.

Das Buch „ Der Glücksverkäufer“ hat uns weitergeholfen. Er verkauft Glück in Dosen. Ihr glaubt, dass gibt es nicht? Doch. Wir haben nämlich herausgefunden, dass man zum Glücklichsein nicht viel braucht. Aus dem Nichts, aus der Leere kann mit ein wenig Zeit und Kreativität etwas Wunderschönes entstehen. Wenn man mit Freunden zusammen ist, wenn man sich hilft, die Natur bewundert, mutig ist oder etwas Schönes unternimmt. Dann ist man glücklich.

Und so haben wir selber Glücksdosen gebastelt und gefüllt 😉 – mit Freundschaft, Liebe und vielen anderen persönlichen Dingen.