Große Freude über Hilfspakete in Nigeria!

56

Mit Stolz dürfen wir heute über den Erfolg unserer Hilfsaktion für unsere Partnerschule in Nigeria berichten. Die Pakete mit Masken und Antigentests haben zwar einen langen Weg zurückgelegt, sind aber dann sicher und vollständig in Enugu angekommen.
Unsere „Verbindungsfrau“ Meggy Kantert ist gerade vor Ort und schreibt uns von der großen Freude, die unsere Spenden vor allem bei dem Team der kleinen Uniklinik, die auf dem Schulgelände liegt, hervorgerufen hat.
Drei Ärzte und drei Krankenschwestern sind dort für die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler wie auch der Studierenden verantwortlich, die teilweise wegen ihres langen und gefährlichen Schulweges nicht täglich nach Hause gehen, sondern auf dem Schulgelände wohnen.
Das Klinikteam schickt uns ein Foto und sagt: „Tausend Dank“.

Natürlich wollen sich auch die Schulkinder bedanken und zeigen, dass sie Masken tragen, wenn es nötig ist.

Wie schön, dass wir mit Ihrer und Eurer Unterstützung helfen können.

Auf den Bildern sieht man die Kinder, die stolz zeigen, dass sie die Masken tragen. Neben Meggy Kantert auf dem mittleren Foto der unteren Reihe steht Father Henry, der Leiter der Grund- und Sekundarschule. Oben ist die Schulklinik, die die Masken und Testkits bekommen haben. Sie senden Grüße und tausend Dank.