Thema „Kartoffel“ in der 3a!

159

Kurz vor den Herbstferien haben wir mit unserer Klasse einen Ausflug zum landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Vennekel gemacht. Dort werden viele Pommeskartoffeln angebaut. Frau Vennekel hat uns erklärt, wie Kartoffeln gepflanzt werden, wie sie wachsen, wie sie geerntet und anschließend gelagert werden. Die Lagerhalle ist riesig groß und die Kartoffeln bleiben dort nach der Ernte im Oktober bis ungefähr Mai liegen. Dann werden sie in eine Fabrik gefahren, die daraus Pommes macht.

Wir durften uns selber auf dem Acker Kartoffeln ausbuddeln und sie mit nach Hause nehmen. Abends gab es in vielen Familien der Klasse 3a leckere Pommes. 🙂

Obwohl es an diesem Tag geregnet hat, fanden alle den Ausflug toll.

„Die Kartoffel“

Ich habe die Kartoffel in einen Becher mit Erde gepflanzt und sie gegossen. Dann habe ich den Becher in einen geschlossenen Karton gestellt und einige Tage gewartet. Plötzlich kamen ein paar Stängel (Keime) aus dem Boden. 

Zuerst wuchsen die Keime in verschiedene Richtungen, da der Karton nicht ganz dicht war. Ich musste die Löcher bis auf das große Loch zukleben. Nach unserem Urlaub guckte ein Keim aus dem großen Loch raus. Der Keim hat einen Weg hin zum Licht durch den Karton bis zum Ausgang gefunden.

Versuch und Text von Greta Krieger Klasse 3a