Medien-Projekttage in Klasse 3 und 4!

273

In der letzten Woche startete die Projektwoche für den Jahrgang 3 und 4. Die ersten und zweiten Schuljahre sind diese Woche dran.

Jahrgang 3

Hoch motiviert starteten alle Kinder mit der Einführung und Bedienung eines Ipads bzw. Laptops. Dann ging es mit Hilfe des Internet-ABC um das sichere Surfen im Internet sowie um den Einsatz und die Bedienung von Kinder-Suchmaschinen wie fragFinn oder BlineKuh. Die Kinder durchliefen verschiedene Bereiche und konnten somit nach erfolgreichem Abschluss einen Medienführerschein erlangen. Anschließend wurde das neu erworbene Wissen bei einer Internetrecherche zum Thema Regenwald direkt angewendet: In Kleingruppen fanden die Kinder viel Interessantes zu einzelnen Themengebieten, z.B. Tieren des Regenwalds, heraus.

Dann erleuchteten die Augen der Kinder. Denn heute lernten sie LEGO mal etwas anders kennen. Freudig und mit einer Menge Begeisterung nahmen die Kinder die LEGO WeDo Bausätze und Ipads entgegen. Nach einer kurzen Einweisung ging es dann auch direkt los. Zunächst bauten die Kinder ihren ersten Milo (Forschungssonde) zusammen. Ein Highlight für die Schüler war es, als ihr gebautes Modell dann „lebendig“ wurde. Dies gelang ihnen, durch die einfache bedienbare Programmierumgebung. Sie erlernten ihrer Forschungssonde sich zu bewegen, die Farbe zu wechseln, Bilder zum Ipad zu senden. Milo sollte auch musikalisch werden. Sie hinterlegten bei Milo noch Musik. So fuhr ihre Forschungssonde nicht nur, sondern spielte bei dem ein oder anderen noch ein musikalisches Stück. Aber auch die Funktion der Dokumentation für ihr Forschungsprojekt lies die Kinder kreativ sein, sie nutzten die Schreibfunktion, Diktierfunktion sowie die Bilderdokumentation.

Am Montag (3a) bzw. Mittwoch (3b) war ein besonderer Tag für die Klassen, denn Mitarbeiterinnen des Jugendamtes kamen zu Besuch, um mit den Kindern über ihren Medienkonsum zu sprechen. Das war spannend, denn sie spielten Mediensalat und Medienmemory, bei dem sie den einzelnen Apps ihr Logo zuordnen mussten. Sinnvolle und gefährliche Apps wurden thematisiert. In einem zweiten Teil ging es dann um Gefahren und Risiken der Medien sowie um Datenschutz. Im Fokus stand das Cybermobbing. Ein schwieriges und wichtiges Thema, welches den Kindern u.a. durch den Kurzfilm „We fight it together“ anschaulich dargestellt wurde. Es gab viel Raum für Austausch und Fragen. Ein spannender Tag, von dem wir alle viel mitnehmen!

Jahrgang 4

Im vierten Schuljahr ging es im Rahmen eines Elterninterviews um den Vergleich der Fernsehhelden und des Freizeitverhaltens der Eltern und der Kinder. Das war sehr spannend für die Kinder .

Außerdem wurden die Chancen und die Gefahren der neuen Medien gesammelt und im Laufe der Reihe erweitert.

Es wurde mit Hilfe des Internet ABC der Bereich „ Was ist ein Freund im Internet“ und der Bereich „Ein sichereres Profil“, bzw. das Recht am eigenen Bild bearbeitet und mit den Kindern kritisch diskutiert.

Mit Hilfe von Rollenspielen wurden die Themen vertieft.

Außerdem wurden sinnvolle Spiele-Apps kennengelernt und ausprobiert.

Ein wichtiger Schwerpunkt der Arbeit war der Bereich „Cybermobbing“ und was kann ich dagegen tun. Hier wurde unter anderem der Film „Let´s fight together(Klicksafe) geguckt und kritisch reflektiert. In diesem Film geht es um das Thema „Cybermobbing“ und was man dagegen tun kann.

Spannend war das Interview mit dem Blogger Chris Görtz, der mit viel Engagement seinen Beruf vorgestellt und gleichzeitig auf die Gefahren hingewiesen hat. Viele Begriffe wurden geklärt: Influencer, You tuber, Blogger. Die Kinder stellten interessiert eine Menge Fragen.

Der Besuch des Polizisten Herrn Schneider aus dem Kommissariat Prävention zum Thema „Gefahren und rechtliche Aspekte“ rundete die Projektwoche ab. Die Kinder waren sehr motiviert, haben viel gelernt und gehen gestärkt aus der Projektwoche. Offene Bereiche werden in der wöchentlichen Medienstunde aufgearbeitet und vertieft.