Medienprojekttage in Klasse 1 und 2!

344

Die ersten und zweiten Klassen arbeiteten in sechs jahrgangsübergreifenden Gruppen zusammen. Dabei unterstützten sich die Erst- und Zweitklässler gegenseitig beim Lernen. Das hat allen Kindern sehr viel Freude gemacht und nebenbei auch die Gemeinschaft zwischen den Erst- und Zweitklässlern gefördert und gestärkt.

 
In der Projektgruppe „Lernprogramme erfuhren die Kinder die positiven Möglichkeiten, die die Arbeit mit digitalen Medien mit sich bringt. So saßen immer ein Erst- und ein Zweitklässler zusammen an einem Laptop und lernten spielerisch wie ein Laptop gestartet und heruntergefahren bzw. wie eine Lernsoftware geöffnet wird. Insbesondere das Lernprogramm zu unserem Mathewerk wurde mit großem Enthusiasmus erforscht. Viele Partnergruppen schafften gemeinsam sogar alle Lernbereiche zum Blitzrechnen.  Der lustige Igel führte sie spielerisch durch das Programm. Inzwischen sind alle Kinder aus Klasse 1 und 2 fit, dieses Lernprogramm überwiegend selbstständig im Unterricht oder im Förderunterricht zu bearbeiten, zu üben und „blitzfit“ zu werden.

Eine andere Gruppe hatte das Thema „Wie Bilder uns beeinflussen“.

Die Kinder sollten dabei lernen:

  1. dass Bilder nicht immer das zeigen, was man auf den ersten Blick meint
  2. was man mit einem Smartphone alles anfangen kann und dass man ohne Erlaubnis keine Bilder von anderen Personen machen oder weiterschicken darf.

Dazu haben die Kinder Bilder von speziellen Klassensituationen angeschaut und darüber diskutiert. Die Kinder haben selbst Fotos gemacht und im Medien-Einführungsheft zum Umgang mit peinlichen Situationen gearbeitet.

In einer anderen Projektgruppe wurde ein Computer-Rap mit Bewegungen einstudiert und mit instrumentaler Begleitung als Musikvideo aufgenommen.

Mit großer Begeisterung gestalteten die Kinder der 1. und 2. Jahrgangsstufe mit Hilfe des Programms „Book Creator“ auf Tablets ein Lerntagebuch zu einem selbst gewählten Buchstaben.

Hoch motiviert fotografierten sie Gegenstände passend zu ihrem Buchstaben, erstellten akustische Aufnahmen, fügten Texte ein oder malten eigene Bilder auf den Ipads . Mit Hilfe der verschiedenen Optionen des Programms konnten sie diese dann kreativ verändern, bearbeiten und mit Hintergründen unterlegen.

Zum Schluss wurden die kreativen Ergebnisse mit Hilfe des Beamers der ganzen Gruppe präsentiert.

In einer anderen Gruppe haben die Kinder gelernt, welche Teile alle zu einem Computer gehören, wie man einen Computer startet, herunterfährt, wie man Programme öffnet und schließt. Auch die besonderen Funktionen einzelner Tasten wurden kennengelernt. Die Kinder haben ihren Namen getippt, eine Suchspiel gespielt und Rätsel gelöst.

Unter Einsatz von Lego WeDo bauten die Kinder in einer anderen Projektgruppe verschiedene Modelle mit vielseitigen Bauelementen. Besonders spannend wurde es, als sie die selbst gebauten Modelle danach auf Ipads mithilfe einer einfachen Programmiersprache zum Leben erweckten. Die Kinder erlernten dabei die elementare Logik des Programmierens und wurden animiert, Probleme zu erkennen und kreative Lösungen zu entwickeln.