Was ist eine Lesekiste?

925

Wir machen Lust auf Lesen – das war das Ziel und Thema unserer letzten Unterrichtsreihe im Deutschunterricht. Und das haben wir durch die Lesekiste geschafft ;-).

Aber was ist die Lesekiste?

Die Grundidee der Lesekiste ist, dass ein einfacher Schuhkarton während oder nach der individuellen Lektüre eines Buches mit konkreten Gegenständen gefüllt wird, die im Text direkt angesprochen werden oder doch als präsent angenommen werden können. Die Gegenstände dienen der Antizipation des Textes, der Motivation, der Konkretisation, der plastischen Illustration und vor allem als Anlass zu einem durchaus komplexen Kommunikationsprozess über den Text. Dadurch wird das literarische Lernen auf vielfältige Weise gefördert. Das Buch bekommt auf diese Weise einen Bezug zur Welt des Schülers, wird von der Ebene der Fiktion – und sei das Buch noch so fantastisch – auf die Ebene der Realität geholt.

Doch die Kisten wurden nicht nur von innen mit Gegenständen befüllt, sondern auch von außen passend zum Buch gestaltet. Es sind richtige Kunstwerke entstanden!

Die Reihe endete mit einer Präsentation der Lesekisten. Durch die Präsentation der Lesekisten sollte den Zuschauern richtig Lust auf das Lesen der präsentierten Bücher gemacht werden – und das hat bestens geklappt!