Struktur

Alltag in der OGS

Der offene Ganztag bietet eine Betreuungszeit von 7.30 – 8.15 Uhr und von 12.00 – 16.00 Uhr an.
Nach Unterrichtsende gehen die Kinder selbständig in die Räume der OGS und melden sich an der Übersichtstafel als anwesend an.

Wir beginnen mit einer Freispielphase:

Lego-Tisch, Murmelbahn, Ruhe-Ecke mit Büchern, Gesellschaftsspiele, Puzzles und Kreativbereich bieten den Kindern die Möglichkeit sich selbst zu organisieren.
Dabei wählen sie nach eigenen Interessen und Bedürfnissen den Bereich und die Spielpartner.


Weitere offene Angebote im Freispiel gibt es in Form von Bastelarbeiten, dem Spiel im Garten des Heinrich-Joeppen-Hauses oder den Angeboten im Ruhe-Raum.

Um 12.45 Uhr starten die Kinder der 1. + 2. Klassen zum gemeinsamen Mittagessen in die Schulmensa. Die Kinder der 3. + 4. Klassen gehen um 13.30 Uhr zum Essen.

Nach dem Mittagessen beginnt die Hausaufgabenbetreuung:
für die 1. + 2. Klassen von 13.45 – 14.15 Uhr
für die 3. + 4. Klassen von 14.15 – 15.15 Uhr

Am Nachmittag gibt es verschiedene gebundene Angebote, für die sich die Kinder verpflichtend anmelden müssen:

Computer-Kurs
Malschule
Selbstverteidigung
(teilweise sind diese Angebote kostenpflichtig)

Natürlich gibt es am Nachmittag auch die Möglichkeit des Freispiels in den Räumen der OGS und auf dem Schulhof und offene Angebote.

Jeder Jahrgang trifft sich zusätzlich mit der zuständigen Erzieherin einmal pro Woche zum Kids-Talk:

Die Kinder eines Jahrgangs nehmen sich als Gruppe wahr und besprechen Probleme/Schwierigkeiten.
Es können Wünsche geäußert werden, was sie gerne in der OGS machen würden oder was besonders gut gefällt.
Im Wechsel werden die Kinder eines Jahrgangs in die Auswahl des Mittagsmenüs einbezogen.

In der Zeit von 15.00-16.00 Uhr werden die Kinder abgeholt bzw. gehen alleine nach Hause. Um 16.00 Uhr endet die Betreuungszeit der OGS.